. .

Schnecken-Drehbohren mit langer Hohlschnecke

Das Schneckenbohrpfahlsystem zeichnet sich durch die schnelle und einfache Herstellung einer Pfahlgründung mit einem wirtschaftlich interessanten Preis-Leistungsverhältnis aus.

Hauptanwendungsgebiete:


  • In allen Bodenarten
  • Bei beengten Platzverhältnissen
  • Fast uneingeschränkte Einsatzmöglichkeiten im Wohnungs-, Industrie- und Gewerbebau


Besonderheiten:

  • Erschütterungsfreies, geräuscharmes Bohrverfahren mit hoher Bohrleistung pro Tag
  • Hohe Leistungsfähigkeit
  • Die Bewehrung wird, soweit erforderlich, nach dem Betonieren eingedrückt oder eingerüttelt
  • Bodendurchmesser 300 - 900 mm
  • Übliche Bohrtiefe bis 25 m
  • keine Umweltbelastungen

1 2 3 4

 

Eindrehen der langen Schnecke bis Endteufe